Neuer Oberarzt verstärkt das Team der Allgemein- und Viszeralchirurgie

24. Oktober 2019

Düsseldorf. Zum 1. Oktober nahm Dr. med. Cédric Demtröder seine Tätigkeit im St. Martinus-Krankenhaus auf

Düsseldorf. Das St. Martinus-Krankenhaus begrüßt seinen neuen Oberarzt in der Allgemein- und Viszeralchirurgie. Zum 1. Oktober nahm Dr. med. Cédric Demtröder seine Tätigkeit im sieben Mann starken Team um Chefarzt Dmitrij Dajchin auf. Der 39-jährige Facharzt für Viszeralchirurgie und spezielle Viszeralchirurgie wechselte vom Universitätsklinikum Münster, wo er das als Oberarzt das Darmzentrum der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie leitete.

Dr. Demtröder bringt mehr als zehn Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Viszeralchirurgie – auch Bauchchirurgie genannt – mit. Nachdem er 2007 sein Medizinstudium an der Ruhr-Universität in Bochum erfolgreich abgeschlossen hatte, startete er seine viszeralchirurgische Ausbildung in unterschiedlichen namhaften Häusern, u. a. in den Universitätskliniken Herne und Münster.

Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie Dajchin freut sich sehr über den erfahrenen Neuzugang in seinem Team. „Tatsächlich ist es nicht das erste Mal, dass ich mit Herrn Dr. Demtröder zusammen arbeite. Ich habe ihn bereits 2011 als Assistenzarzt in unserem Adipositaszentrum Düsseldorf als motivierten und überaus fähigen jungen Chirurgen kennengelernt. Ich freue mich sehr, dass wir ihn nun als Oberarzt für meine Abteilung gewinnen konnten“, so Dajchin, der als erstklassiger Adipositaschirurg das DGAV-zertifizierte Adipositaszentrum im Haus leitet.

Operative Eingriffe bei krankhaftem Übergewicht sollen einen Behandlungsschwerpunkt Demtröders ausmachen. Diese können sehr häufig minimal invasiv, also mit der für Patienten äußerst schonenden Schlüssellochtechnik, ausgeführt werden. Kleine Schnitte bedeuten naturgemäß eine geringere Belastung des Organismus, kaum sichtbare Narben und einen raschen Behandlungserfolg. Dajchin und sein Chirurgen-Team führten in den letzten Jahren durchschnittlich über 300 bariatrische Eingriffe und Wiederherstellungsoperationen nach Gewichtsabnahme (Straffungsoperationen) durch.

Ein weiteres Einsatzgebiet von Demtröder, der sich zum zertifizierten Roboter-Chirurgen ausbilden ließ, wird die sogenannte laparoskopische kolorektale Chirurgie sein, also die Chirurgie, die Dickdarm und Mastdarm betrifft. Zur Allgemein- und Viszeralchirurgie des St. Martinus-Krankenhauses gehört neben dem Adipositaszentrum auch das TÜV-zertifzierte Darmzentrum, welches bei vielen Darmerkrankungen – von Funktionsstörungen des Darms bis hin zu gut- und bösartigen Tumoren – als kompetenter Behandlungspartner angesehen ist.

Auch hier gelten minimal invasive Eingriffe aufgrund der winzigen Traumata als besonders schonend. Last, but not least zählt die Hernienchirurgie, die Leisten-, Nabel-, Narben- und Zwerchfellbrüche behandelt, zu Demtröders Behandlungsspektrum.

„Wir sind stolz, mit Herrn Dr. Demtröder einen versierten Viszeralchirurgen gefunden zu haben, der unser langjährig gewachsenes Team fachlich wie menschlich hervorragend ergänzt“, so der Kaufmännische Direktor des St. Martinus-Krankenhauses Stefan Erfurth. „Wir wünschen Herrn Dr. Demtröder eine angenehme, erfolgreiche und lange Zeit in unserer Martinus-Familie.“

Bildunterschrift v. l.: Verstärkung für das Team der Allgemein- und Viszeralchirurgie. Chefarzt Dmitrij Dajchin begrüßt seinen neuen Oberarzt Dr. med. Cédric Demtröder



St. Martinus-Krankenhaus Düsseldorf

Telefon  0211 917-0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingYouTube