Materialien

Warum Titan?

Titan wird in der Medizin seit mehr als 30 Jahren als Implantatmaterial verwendet und zeichnet sich durch sehr gute Verträglichkeit und geringste Abwehrreaktionen aus. Speziell für die Hernienchirurgie wurden mit Titan beschichtete Kunststoffnetze entwickelt.

Durch die atomare Titanbeschichtung ist das sogenannte TiO²Mesh leichter, stabiler und beweglicher. Die spezielle Porengröße von 2,8 Millimeter erlaubt eine gute Anschmiegsamkeit an das Gewebe und eine hervorragende Integration des Netzes in den Körper. Somit können beste Bioverträglichkeit und höchste Flexibilität miteinander vereint werden. Die meistgeschätzten Vorteile dieser Operationstechniken sind die rasche Schmerzfreiheit und Wiederaufnahme beruflicher und sportlicher Aktivitäten sowie natürlich das kosmetische Ergebnis.

Sollten Sie noch Fragen haben, geben wir Ihnen gerne Auskunft.

St. Martinus-Krankenhaus Düsseldorf

Telefon  0211 917-0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube