SADI-S

Die SADI-S Operation (Single anastomosis duodeno-Ileal bypass – with sleeve-gastrectomy) ist eine vereinfachte Variante der Biliopankreatischen Diversion mit Duodenal Switch, welche deutlich weniger Komplikationen und unangenehmen Folgen im postoperativen Verlauf hat. 

Es wird ein Schlauchmagen gebildet und der Magen direkt nach dem Magenpförtner durchtrennt. Der direkt dahinter liegende Zwölffingerdarm wird mit dem Dünndarm verbunden, ähnlich wie bei Omega-Loop-Magenbypass. 

Bei der Operation sind durch die Umleitung der Verdauungssäfte die malabsorptive Komponente stark, das heißt, Fette und Stärke können nur noch eingeschränkt verdaut werden. Die Mangelzustände sind im Vergleich zu der Biliopankreatischen Diversion jedoch deutlich weniger ausgeprägt. 

Die SADI-S Operation ist auch sehr gut als Revisionsoperation nach Sleeve-Resektion geeignet, wenn die Gewichtsreduktion nicht ausreichend ist und ggf. noch Diabetes Typ II vorliegt. 

St. Martinus-Krankenhaus Düsseldorf

Telefon  0211 917-0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingYouTube