Neuer Leitender Oberarzt für die Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie

13. Juni 2017

Düsseldorf. Seit dem 1. Mai 2017 verstärkt Dr. med. Andreas Olk am St. Martinus-Krankenhaus in Düsseldorf als Leitender Oberarzt das Team um den langjährigen Chefarzt der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie, Dr. med. Wolfgang Court. Dr. Olk folgt auf Dr. med. Hans-Georg Steuber, der sich Ende April in den wohlverdienten Ruhestand zurückgezogen hat.

Dr. Olk, Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Spezielle Unfallchirurgie und Spezielle Orthopädische Chirurgie, ist zertifizierter Fußchirurg der Deutschen Assoziation fuer Fuß-und Sprunggelenk e. V. (D.A.F.).  

„Ich freue mich, dass wir mit Dr. Olk einen ausgewiesenen Experten und anerkannten Spezialisten auf dem Gebiet der Endoprothetik für das St. Martinus-Krankenhaus gewinnen konnten“, sagt der Kaufmännische Direktor des St. Martinus-Krankenhauses, Stefan Erfurth. 

„Dr. Olk bringt viele Jahre an Erfahrung in der Schulter-, Ellenbogen-, Hand-, Hüft, Knie-, Sprung-, Fußgelenk-und Wirbelsäulenchirurgie mit. Gemeinsam mit Herrn Dr. Court als Chefarzt und dem zweiten Oberarzt, Herrn Dr. Bernhard Mann, bauen wir das Leistungsspektrum unseres Krankenhauses im Bereich Unfallchirurgie und Orthopädie weiter aus.“

Für Dr. Olk ist der Düsseldorfer Stadtteil Bilk kein Neuland. Vor rund 30 Jahren besuchte er hier die Tischler-Meisterschule, die damals keine 500 Meter von seinem heutigen neuen Arbeitsplatz entfernt lag.

„Chirurgie ist eine geniale Wissenschaft.“, sagt der Familienvater von zwei erwachsenen Kindern. „Die Ausführung der Chirurgie ist jedoch reines Handwerk.“

Seine Tätigkeit liege im sehr am Herzen, so Dr. Olk. Als besonders erfüllend und Sinn gebend sieht der Chirurg dabei die Behandlung und Versorgung kriegsverletzter Kinder an, die er seit 2006 im Auftrag des Friedensdorfes  e. V. in Dinslaken unentgeltlich operativ versorgt. „Mit den eigenen Händen, mit Hightech-Medizin und einem tollen OP-und Schwesternteam dafür zu sorgen, dass ein kleines schwerverletztes Kind nach einer schlimmen und traumatischen Zeit wieder laufen, lachen und leben lernt, das ist eins der größten Privilegien, die man als Mensch haben kann.“   

Dr. Olk joggt zweimal die Woche mit seiner Frau und liebt gutes Essen. Wenn es die Zeit erlaubt, tischlert der Chirurg Kirschbaumvitrinen und Tische – und nimmt an Schnitzkursen teil.

In der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie des St. Martinus-Krankenhauses werden Knochenbrüche, Gelenk- und Weichteilverletzungen behandelt. Dabei kommen modernste Operationsverfahren zum Einsatz. Falls erforderlich, geschieht dies unter Anwendung mikrochirurgischer Technik. Darüber hinaus werden Gelenkersatzoperationen bei Verschleißerkrankungen und bei Verletzungen der Schulter-, Hüft- und Kniegelenke durchgeführt. 

Weitere Behandlungsschwerpunkte stellen die Wechseloperationen in der Hüft- und Knieendoprothetik, die arthroskopischen Operationen am Schulter-, Ellenbogen-, Knie- und Sprunggelenk sowie Operationen im Bereich der Hand- und Fußchirurgie dar. In enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Innere Medizin und der Fußambulanz im Hause widmen wir uns der Behandlung des diabetischen Fußsyndroms. 



StandortTelefonE-MailXingFacebook