Entlassung

Am Tag Ihrer Entlassung erhalten Sie von uns alle wichtigen Unterlagen. Bevor Sie uns verlassen, geben Sie bitte die Ihnen zur Verfügung gestellten Dinge zurück. Bitte begleichen Sie in der Patientenaufnahme und dem Empfang die noch offenstehenden Rechnungen für Telefon, Fernsehen und das Krankenhaustagesgeld. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, Ihr Zimmer bis 10 Uhr zu verlassen

Auf Hilfe und Unterstützung angewiesen?

Vielleicht gehören Sie zu den Patienten, die auch weiterhin Unterstützung und Begleitung benötigen. Der für Sie zuständige Stationsarzt koordiniert die erforderlichen Maßnahmen in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst. Von der termingerechten Erinnerung an Folgebehandlungen bis hin zur Überleitung in die häusliche Pflege: In dem Entlassungsgespräch werden alle Aspekte Ihrer Entlassung besprochen. Dieses Gespräch wird auch gerne unter Beteiligung eines Angehörigen geführt.

Aufgaben der Pflegeüberleitung

  • Beratung zu und Organisation von ambulanter und häuslicher Pflege, auch für unversorgte Angehörige.
  • Die Versorgung mit weitergehenden ambulanten Hilfen wie Hausnotruf oder Essen auf Rädern.
  • Koordination der Überleitung zwischen der Krankenpflege im Krankenhaus und dem ambulanten Pflegediensten.

Wir hoffen, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung in unserem Krankenhaus zufrieden waren und wünschen Ihnen gute Genesung.

StandortTelefonE-MailXingFacebook